Donnerstag, 12. Juni 2014

Tales from the planet of Terror - In the Ghetto...

Ich bin Captain Wuttke und komme vom Planeten Zork.
Das Exekutivkomitee der intelligenten Rassen der Galaxis hat Eure Vernichtung beschlossen. Um Euch noch eine letzte Chance zu geben, studiere ich Eure Verhaltensweisen und lebe unerkannt unter Euch.
Ich beobachte Euch, um herauszufinden, ob ihr nicht doch für irgend etwas zu gebrauchen seid.
Im Moment zweifle ich noch...


Als ich seinerzeit meine Mission auf Eurem seltsamen kleinen Planeten antrat, wählte ich aus verschiedenen Örtlichkeiten und Identitäten diejenige aus, die - so meine reichliche kühne Planung - mir die Erfüllung meines Auftrags am effizientesten ermöglichen würde. Meine Wahl fiel auf die größte Stadt im Herzen dieses ulkigen Kontinents und ich kam als Mann. Mann. Einfach so Mann. Ohne irgendwas dabei.
Hätt´ ichs vorher gewußt wäre Captain Zork als Frau via Dritte Welt eingereist und würde kein Fleisch essen.
Mindestens.

Langsam dämmert mir, dass ich so richtig in die Zorg´sche Scheisse gegriffen habe...

Da wo ich wohne sind alle komisch. Zumindest die, die viel im Ferni zu sehen sind oder mich aus bedrucktem Papier angrinsen.
Auch nicht wenige wollen wichtig werden oder meinen es schon zu sein. Alle eint, dass sie ständig tolle Ideen haben, die dringend umgesetzt werden müssen. Das andere diese Ideen nicht so toll finden, stört sie nicht. Wichtig dabei ist, dass die jeweilige Idee vollkommen lebensfremd ist oder aber nur einen winzigen Bruchteil der Gesamtbevölkerung gefällt.
Im Idealfall sind beide Fälle deckungsgleich und dann ist die Idee besonders Scheisse.

Kürzlich kam irgendein Superhirn aus Prenzlberg (das sagt man hier so, weil es so coooool klingt!) auf die Idee, den Helmholtzkiez für einen Monat nur mit Elektromobilen zu befahren, alle anderen Autos müssen raus. Also dieser Kiez, das sind so ein paar Strassenzüge, nicht wirklich groß. Gefragt hat die Bewohner dort keiner. Ob sie das wollen, meine ich. Rein logistisch ist der Kopfpfurz auch nicht durchgeplant gewesen, denn wo sollen die anderen Autos solange stehen, gibt ja eh keine Parkplätze in P-Berg. Wo kommen die E-Autos her ? Und der Einzelhandel ? Und darf Feuerwehr, Polizei und Taxi da rein oderoder undundund...
Das Echo war wie üblich hierzulande geteilt und umfaßte das ganze Spektrum an denkbaren Lösungsmöglichkeiten von Nobelpreis über Dresche bis Ausbürgerung und Hinrichtung.
Am enthusiastischsten feierten es die Anhänger des Politclowns und seine Parteilurche. Das sind die, die dem Volke hierzulande kürzlich vorschreiben wollten, einmal die Woche nur Grünzeughappehappe, also ohne totes Tier. Veggie-Day. Die faschistoiden Tendenzen dieser obskuren Truppe werden langsam immer offensichtlicher. Baut doch gleich ´ne Mauer drum, dann fährt auch kein Auto rein. Upps, hattet ihr ja schon im Nachbarland mal eingeführt und hat sich nicht durchgesetzt damals...
Gut angekommen ist der Plan natürlich bei den Zappelphillips und Erlebnishungrigen dieser Stadt, die "das total spannend" fanden und das Projekt schon allein deshalb beklatschten, weil "dann etwas los ist". Klar, wohnt ja auch keiner von denen da.

Enthusiasmus wächst mit zunehmender Entfernung zum Problem reziprok. Kenn ich von meiner Arbeit...

Was soll´s, ist eh gekippt. Aber ich warte auf den nächsten Großen Wurf aus dem Thinktank von Özi, Roth und Co.
Wie wäre es damit: Kampf dem Fußpilz ! Alle Berliner tragen einen Monat nur Gesundheitslatschen ohne Socken. Aus angstfreien Kunstleder, damit´s der Frau Muh nicht ans nämliche geht...

Ich ahne, dass ihr alle in meinem nächster Bericht nach Zork eher negativ beurteilt werdet.

Montag, 9. Juni 2014

Opa schwitzt...

33° im Schatten, von welchselbigem es hier Gott sei Dank genug gibt !

Das ist ja nun ein schönes Pfingstwochenende, mit einem richtig tollen Wetter. Freitag Abend in der Osteria Maria (eine Restauration, die ich nur jedem ans Herz legen kann), gestern abend DoKo auf der Dachterrasse und nachher zum Geburtstag mit Grillen. Figuren bepinseln kann man eh nicht, weil die Farbe zwischen Palette und Figur schon dreimal eingetrocknet ist, der Styroporkleber andererseits einen Aggregatzustand kurz vor gasförmig eingenommen hat, der das Fixieren filigraner Strukturen zum Eiertanz macht. Prima Gelegenheit, die Ausnüchterungsphase bis zum Grillen zu einer kleinen Forenpatrouille zu nutzen.

Endlich gibt es ein neues Impetusforum, das alte war etwas unübersichtlich, optisch nicht so ansprechend und das Einloggen war schwierig, weil die Forensoftware nach Gutdünken darüber entschied, ob sie dein Password erkennt oder nicht...
Im Moment gibt es noch wenig zu lesen, aber das wird schon noch. Hier der link, falls jemand mal reinschnuppern will:

http://impetus.ativiforum.com/

Immer einen Besuch wert, weil eine phänomenale Themenvielfalt und Bilder, Bilder, Bilder...Alles natürlich in Englisch:

http://www.lead-adventure.de/

Grundsätzlich präsent schon wegen der vielen Spieleverabredungen bin ich natürlich im Sweetwaterforum. Qualitativ hat es in den letzten Jahren ziemlich nachgelassen, viele wirklich erstklassige Maler und kreative Bastler ihre Werke dort nur noch selten oder gar nicht mehr zeigen. Ohne Leute wie z.B. Don Voss gäbe es wahrscheinlich nur noch den 251. D-Day Thread nebst Onanieren auf den Tigerpanzer, die wöchentliche Perry-Laudatio oder eine spannende Diskussion über Farbe, Form und Funktion der Hosenschlitzlitzen der Braunschweiger Freischörler von anno 1815. Doch halt: Immer einen Lacher wert sind die lustigen Diskussionen im Pub, also auf´m Spielplatz oder An der Bar. Aktueller Brüller sind die Themen
und

Ich war ja schon wieder drauf und dran meinen Senf dazuzugeben, aber weil ich weiß, dass der Eine oder Andere dort mit Sarkasmus nicht umgehen kann, schenk ich´s mir einfach...
Nur soviel sei noch angemerkt: Ob ´ne Geschichtsdoku über Hitlers Schäferhund nun seriös ist oder nicht, will ich nicht beurteilen. Lese ich aber jene Anhäufung von Allgemeinplätzen, Vorurteilen und Geschichtsklitterung, darf ich wohl annehmen, dass der eine oder andere Meinungsverbreiter genau eine Doku zuviel gesehen hat...

So: Ich blicke auf die Uhr und sehe, dass es Zeit wird, mich in ein leichtes Biergewand zu hüllen...der Grill ruft.
Ich wünsche noch einen schönen Pfingstmontag und eine entspannte Woche !


Donnerstag, 5. Juni 2014

Dice Knights-Convention

Grüße !

Wie der Titel schon ankündigt, wird es am 16.08-17.08.14 eine Tabletop-Veranstaltung unseres Clubs geben. Natürlich werde ich auch ein Spiel präsentieren und deshalb auch einen Tisch ausstatten.
Meine Wahl fiel - es kündigte sich ja schon an - auf den 2. Chinesisch-Japanischen Krieg, die Vorarbeiten dazu kann man ja hier im Blog verfolgen. Weil ich zwischenzeitlich aber das Ganze etwas habe schleifen lassen,  muß ich jetzt kräftig ranklotzen, damit ich fertig werde. Der Tisch, das Szenario, ja selbst die Wahl des Regelwerkes...alles noch in Arbeit und nichts steht hundertprozentig fest. Sind ja noch reichlich 10 Wochen; da kann man sogar noch ein anderes Projekt zwischenschieben. Wissen schon...
Spaß beiseite.

Das ist der aktuelle Sachstand:

Gespielt werden wird ein Szenario nach (voraussichtlich) Force-on-Force, welches zeitlich irgendwann zwischen der zweiten Schlacht um Shanghai und der um Nanjing angesiedelt sein wird, also ca. Oktober/November 1937.
Die chinesische Seite ist im Wesentlichen komplett, ein paar Figuren stehen noch halbfertig da, das kann ich nebenbei erledigen.
Die japanische Seite wähnte ich ebenfalls fertig, mußte aber erkennen, dass mein Fahrzeugbestand eher in die Spätphase des 2.WK  paßt und die Figuren, die ich vor drei Jahre bemalte, wollen mir eigentlich auch nicht mehr so recht gefallen. Im Moment liebäugel ich mit Early War Miniatures, weil die ein paar tolle und szenische Figurensets führen.
Der Spieltisch wird ca. 130x110 cm messen und im Wesentlichen mit urbanem Gelände bestückt sein. Im Augenblick baue ich ein paar landestypische Gebäudeensemble, benötige aber natürlich auch noch Straßen, Wege, Felder, und den ganzen Kleinkram halt. Gerne hätte ich auch noch ein paar passende Marker und Handouts, aber das steht ganz hinten.
Am 21.06. wird es ein erstes Probespiel mit der Zambwanatruppe geben, bis dahin sollte ich zumindest einen spielfertigen Tisch haben.
Ich verzichte wieder auf WiP-Bilder, aber vom Testspiel wird es ein paar Eindrücke geben.

Alles andere muß jetzt erst einmal ruhen, doch wenn ich Zeit finde, steht einem AE Bounty oder einem kleinen Impetusründchen nichts im Wege. Bin ja schließlich zum Spaß hier...